Allgemeine Informationen

Es ist endlich soweit, das neue B.E.A.T. Source System ist auf dem Markt und setzt einen neuzeitlichen Meilenstein in der alternativen Medizin. Das neue Bioimpendanzmesssystem überzeugt mit einer schnellen Arbeitsweise für Analysen, vielfältigen, energetischen Anwendungsmöglichkeiten sowie einer modernen und anwenderfreundlichen Betriebssoftware.

Materie ist Energie – Energie ist Frequenz! Wir  wissen, dass Frequenzen Überträger von Informationen sind und nutzen diese Tatsache oftmals selbstverständlich in Alltagssituationen wie zum Beispiel beim Telefonieren. Durch Beobachtungen hat sich in der Alternativmedizin ein Erfahrungswissen angehäuft, das zu bestimmten Theorien und Anschauungsweisen von Frequenzen führt. Diese Beobachtungen und Theorien sind von der wissenschaftlichen Schulmedizin nicht anerkannt, besagen aber, dass unsere Zellen individuelle Frequenzen besitzen, wobei das gesunde Organ harmonische und krankhafte Organe disharmonische Schwingungen produzieren.

Das Ziel des B.E.A.T. Source Systems ist es zu ermöglichen das elektromagnetische Feld des Menschen oder Tieres, sprich die Schwingungen der Zellen des jeweiligen Lebewesen, zu messen und einzuordnen. Aufbauend darauf sollen über ein pulsierendes Magnetfeld die gefundenen Bio-Informationen  auf den Patienten moduliert zurückgeführt werden. Die Optionen eines generierten Anwendungsvorschlages, der entsprechend abgespeichert wird und als individueller Anwendungsplan nutzbar ist, ist nur eine von vielen Funktionen, die Ihnen das B.E.A.T. Source liefert. Freuen Sie sich auf neuwertige Technologien und Ansätze in der alternativen Medizin.

Anwendungsgebiet

Das neue B.E.A.T. Source System beruht auf dem von der Schulmedizin nicht anerkannten Prinzip von Biofeedback und ist für eine energetische Diagnose und Anwendung geeignet. Das System besteht aus einem digitalen Archiv, das verschiedenste Frequenz-Spektren wie z.B. von Organen, homöopathischen Nosoden und Arzneien etc., beinhaltet und einem Magnetfeldgenerator, der ein dem natürlichen Erdmagnetfeld sehr ähnliches Magnetfeld erzeugt. Das ist deshalb so elementar, da durch die Verwendung dieses Magnetfeldes Zellstress vermieden werden kann. Eine eigens dafür entwickelte Software ermöglicht die Aktivierung der im Archiv befindlichen Frequenz-Spektren. Diese aktivierten Frequenz-Spektren werden durch das Magnetfeld auf den Menschen oder auf das Tier übertragen und entfalten dort ihre Wirkung.

Die Entdeckung von Unverträglichkeiten, Organschwächungen, Giftstoffen, Entzündungsvorgänge oder sonstigen Veränderungen, die krankmachende Ursachen sein können, sollen zu den hilfestellenden Bereichen des B.E.A.T. Source Systems gehören. Das B.E.A.T. Source System will versuchen, die Basis für einen individuellen Anwendungsplan zu bieten, der alle geeigneten schulmedizinischen, homöopathischen und alternativen Maßnahmen berücksichtigen soll. Das lebende System wieder in den gesunden Zustand zurückschwingen lassen ist der zielführende Ansatz des B.E.A.T.  Source Systems.

Erfahrung

Das B.E.A.T. Source System versucht, für die Erkennung von der psychisch-körperlichen Einheit, verschiedene erklärende und zur Korrektur etwaiger Störungen entsprechende informationsmedizinische Ansätze zu finden. Im Wesentlichen will das System eine Darstellung der globalen Reaktions-/Regenerationsfähigkeit und der Homöoresonanztest zur detaillierten Betrachtung unterschiedlicher Systeme wie z.B. der Meridiane, der Chakren, aber auch verschiedener Organe und Organsysteme etc. ermöglichen.

Die Einsatzmöglichkeiten des B.E.A.T. Source Systems gestalten sich flexibel und sind je nach Wissenstand des Anwenders in unterschiedlichen Bereichen systematisch einsetzbar. Insbesondere in den Bereichen von Stress, Schlaflosigkeit und  Depressionen konnten positive Erfahrungen gesammelt werden und können zukünftige Anwender zu weiteren kreativen und professionellen Einsätzen in ihrem Fachgebiet motivieren. Mit dem B.E.A.T. Source System arbeiten sie mit einem Instrument zur ganzheitlichen Prävention wie auch zur Hilfestellung in bereits bestehenden Störungen unterschiedlicher Genese.

Die Schulmedizin erkennt die getroffenen Aussagen derzeit noch nicht an. Alle Angaben stammen aus der Erfahrungsmedizin.